Kompressionsstrümpfe

Ihren Beinen zuliebe!

Kompressionsstrümpfe

Die Neigung zu Venenerkrankungen ist erblich bedingt, wobei hormonelle Einflüsse (Schwangerschaften, Pille), hauptsächlich sitzende oder stehende Tätigkeit, Übergewicht und schlechtes Schuhwerk das Auftreten von Venenleiden nachweislich begünstigen.
Das frühzeitige Erkennen und die konsequente Behandlung können bestehende Beschwerden lindern und die Patienten vor schweren Folgeschäden schützen. Bleiben sie jedoch unbehandelt, können sie schwere gesundheitliche Leiden hervorrufen.
Bei der Kompressionstherapie wird von außen ein genau definierter mechanischer Druck auf die erweiterten venösen Gefäße und das Bein ausgeübt. Der Kompressionsstrumpf drückt die Venen zusammen und verengt somit den Venendurchmesser. Die kranken Venenklappen schließen wieder und können somit ihren Zweck als Rückstauventil erfüllen. Das Blut in den Venen kann nun wieder besser und schneller fließen.
Verstärkt wird die Kompressionsbehandlung, wenn sich der Patient möglichst viel bewegt, denn dadurch aktiviert er seine Wadenmuskelpumpe. Sie bewirkt, dass die tiefen Beinvenen bei jeder Bewegung durch die umliegenden Muskeln zusammengedrückt werden. Unterhalb der Muskelkontraktion wird die Blutströmung reduziert, oberhalb wird das Blut in Richtung Herz befördert. Die tiefen Venen werden so von unten nach oben leer gepresst, in den unteren Teil fließt wiederum Blut aus den oberflächigen Venen nach.
Je nach Erkrankung stehen verschiedene Möglichkeiten der Kompressionsbehandlung zur Verfügung.
Der Kompressionsstrumpf sollte am entstautem Bein möglichst am Morgen angemessen werden.
Nehmen sie sich hierfür ein paar Minuten Zeit da Kompressionsstrümpfe auch probiert werden sollen.
Bei uns erhalten sie Kompressionsstrümpfe der Firma Ofa und auf Bestellung der Firma Sigvaris, Medi und Bauerfeind. Kompressionsstrümpfe gibt es in verschiedenen Varianten und Farben.

Memory – Die elegante medizinische Kompression

Es gibt zahlreiche Tipps und Tricks beim Anziehen der Kompressionsstrümpfe. Diese zeigen wir Ihnen bei der Anpassung der Strümpfe.

Zubehör für Kompressionsstrümpfe

Wir führen diverses Zubehör für Kompressionsstrümpfe, die beim An- und Ausziehen helfen und die Haltbarkeit verlängern.

Spezial Gummi-Handschuhe

Erleichtern das Anlegen und Ausziehen von medizinischen Kompressionsstrümpfen und -strumpfhosen wesentlich.

Waschmittel für Kompressionsstrümpfe

Speziell entwickeltes Waschmittel für die optimale Pflege von medizinischen Kompressionsstrümpfen und -strumpfhosen.
Kann für die gesamte Feinwäsche verwendet werden. Es ist biologisch abbaubar und dank hoher Konzentration sehr ergiebig.
Inhalt reicht für ca. 100 Handwäschen.

CLEAN-PAD

Einmal-Tuch zum Reinigen und zur Steigerung der Haltbarkeit von Hafträndern durch pflegende Inhaltsstoffe. Verbessert die Haftung der Silikonbeschichtung an Hafträndern.
Enthält keinen Alkohol.

Spezial-Klebstoff „Es hält“

Spezial-Roll-on-Klebstoff für die Befestigung von medizinischen Kompressionsstrümpfen ohne Haftrand.
„Es hält“ ist mit Wasser abwaschbar und hinterlässt keine Flecken. Der Klebstoff ist geschmeidig und passt sich Körperbewegungen an. Nicht auf das Haftband geben.

Simon Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe

Der Simon von Sigvaris ist eine An- und Ausziehhilfe, speziell wenn sie sich schwer bücken können.

Doff´n Donner Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe

Der Doff´n Donner ist eine An und Ausziehhilfe für medizinische Kompressionsstrümpfe.
Ob selbst oder bei Pflegenden Angehörigen, der Doff´n Donner erleichtert ihnen das An und Ausziehen der Kompressionsstrümpfe.

Bei müden, schweren Füßen und Beinen:
Callusan VINUM.

Die erfrischende Pflege mit wertvollen Extrakten aus rotem Weinlaub und Rosskastanie. Besonders angenehm, dank kühlendem Menthol. Feuchtigkeitspendend durch Glycerin und Urea. Nachhaltig pflegend mit Shea-Butter, Jojoba-Öl und Vitaminen.
Kann vor dem anziehen der Strümpfe verwendet werden und erleichtert dadurch das Anziehen.